Das evangelische Gemeindehaus

Das evangelische Gemeindehaus beherbergt die Räume für die kirchliche Gemeinde- und Jugendarbeit. In früheren Jahren hatte man zu diesem Zweck einen Versammlungsraum im Wilhelmsheim.

Das Wilhelmsheim war eine Stiftung der Freifrau Elisabeth Schenk zu Schweinsberg aus dem Jahre 1887, in dem der Kindergarten und eine Krankenpflegestation untergebracht waren.

Nach dem 2. Weltkrieg stand diese Einrichtung als kirchlicher Versammlungsraum nicht mehr zur Verfügung. So wurde im Pfarrhof bei der Kirche ein neuer Gemeindesaal errichtet. Dessen Bau war mit  40 000 DM veranschlagt. Durch Haussammlungen, sowie Spenden von Industrie und Privatpersonen, kamen 25 000 DM zusammen. 1959 wurde der Neubau eingeweiht.

Dieser Neubau war allerdings schnell an seiner Kapazitätsgrenze angelangt und man plante eine größere Einrichtung. Das im Bild oben gezeigte neueste Gemeindehaus wurde dann im Jahre 1977 eingeweiht und erfüllt seither in vollem Umfange die räumlichen Anforderungen an das kirchliche Gemeindeleben in Hermannstein.

Zurück zur Karte